Mediation in Teams

Spannungen unter Teammitgliedern - oft “Altlasten” - können ganze Projektabwicklungen bremsen oder sogar zum Erliegen bringen. Die fachliche Effektivität geht im Gerangel um Macht, Einfluss und persönliche Gekränktheit unter. Ein auf Effizienz und Erfolg ausgerichtetes Unternehmen kann sich solche Einschränkungen nicht leisten; es braucht den hundertprozentigen und erfolgreichen Einsatz von fachlichen und persönlichen Qualifikationen. Eine Konfliktklärung im Team soll eine nachhaltige Auflösung der Störungen herbei führen.

Ziel
Konfliktklärung und Wiederherstellung optimaler Kooperation in Projektgruppen, Arbeitsteams und Gremien

Zielgruppe
Projektgruppen, Arbeitsteams und Gremien aller Ebenen und Bereiche

Inhalt

Sammlung der Konfliktthemen, Priorisierung und Bearbeitung/Lösung der Konflikte
Kurze theoretische Impulse zu Gesetzmäßigkeiten, Stolpersteinen und Lösungswegen in der Teamentwicklung

Methode
In der Mediation unterstützen wir Sie mit vier wesentlichen Bausteinen:

I. Gemeinsame Ist-Analyse mit Benennung der zur Zeit wichtigsten Störungen und Konflikte
II. Herstellen einer sicheren Arbeitsbasis durch Gesprächsregeln und Vereinbarungen wie
z.B. Verschwiegenheit (auf Wunsch zusätzlich: Workshop in konstruktiver Feedback- und Streitkultur für die Auseinandersetzung um Interessen, Rechte usw.)
III. Bearbeitung und Lösung von Spannungen und Konflikten durch Mediation
IV. Gemeinsame Korrektur und Weiterentwicklung der Arbeitsvereinbarungen; nach Bedarf Bearbeitung und Weiterentwicklung der Rollen und Funktionen in der Teamarbeit; Vereinbarung von weiteren Maßnahmen
V. Reflexion der (Zwischen-) Ergebnisse auf dem Hintergrund der übergeordneten Ziele und Maßgaben des Unternehmens

Consultants
Monika Oboth, Christian Hoffmann

 

 
Zurück zur Übersicht Wirtschaftsmediation

 

Mediation in Teams